Was wir tun

Wir, die Kinderkrebshilfe Tirol &
Vorarlberg, haben uns folgende
Aufgaben als Ziel gesetzt:

  • Information und Beratung betroffener Familien
  • Psychosoziale Begleitung
  • Förderungen zur Überbrückung krankheitsbedingter finanzieller Probleme
  • Bereitstellung verschiedenster Übernachtungsmöglichkeiten
  • Finanzielle Unterstützung für Hausunterricht
  • Finanzielle Unterstützung bei medizinischen Untersuchungen und Hilfsmitteln

Da uns die Kinder natürlich besonders am Herzen liegen, fördert die Kinderkrebshilfe für Tirol und Vorarlberg verschiedenste Aktivitäten, die ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern sollen:

  • Eine Maltherapie, um ihren Emotionen freien Lauf zu lassen.
  • Ein Koch, der regelmäßig auf die Station kommt, um mit den Kindern zu kochen und zu backen.
  • Ein Jahreskalender, in dem die Bilder veröffentlich werden, welche während der Maltherapie entstanden sind.
  • Es werden Camps für erkrankte Kinder/Jugendliche und ihre Geschwister auf der Sonneninsel organisiert, wo sie all ihre Sorgen und Ängste für einen Augenblick vergessen können.
  • Jedes Kind bekommt nach überstandener Krebstherapie im Zuge einer kleinen Zeremonie einen Siegerpokal überreicht.
  • Es werden Familienurlaube ermöglicht, um Kraft für die Zukunft zu tanken.
  • Einmal im Jahr wird ein Wochenendausflug organisiert, der dem Austausch betroffener Kinder und ihrer Eltern dient.

Beraten

Giraffe

Wir stehen jeder betroffenen Familie in Bezug auf finanzielle Fördermittel und etwaiger anderer Unterstützungen gerne beratend zur Seite.

Die erste Kontaktaufnahme kann durch das Büro der Kinderkrebshilfe (Obfrau Ursula Mattersberger) erfolgen. Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 8:00 – 12:45 Uhr und Freitag von 8:00 – 11:30 Uhr unter der Nummer +43 512 571 085 oder per Mail an office@kinderkrebshilfe-tirol.at. Eine weitere Möglichkeit, um sich mit uns in Verbindung zu setzen ist ein direktes Gespräch mit unserer Obfrau in ihrem Büro auf der kinderonkologischen Station.
Zusätzlich bieten wir die Hilfe unserer Sozialberaterin an, um Sie auch bei Fragen bezüglich der Freistellungsmöglichkeiten optimal unterstützen zu können.

Sozialberaterin:
Frau Magdalena Siegele, BA
+43 50504 836 19

Krebsschleife
Giraffe

Beraten

Krebsschleife

Wir stehen jeder betroffenen Familie in Bezug auf finanzielle Fördermittel und etwaiger anderer Unterstützungen gerne beratend zur Seite.

Die erste Kontaktaufnahme kann durch das Büro der Kinderkrebshilfe (Obfrau Ursula Mattersberger) erfolgen. Sie erreichen uns entweder Montag bis Donnerstag von 8:00 – 12:45 Uhr und Freitag von 8:00 – 11:30 Uhr unter der Nummer +43 512 571 085 oder per Mail an office@kinderkrebshilfe-tirol.at. Eine weitere Möglichkeit um sich mit uns in Verbindung zu setzen ist ein direktes Gespräch mit unserer Obfrau in ihrem Büro auf der kinderonkologischen Station.
Zusätzlich bieten wir die Hilfe unserer Sozialberaterin an, um Sie auch bei Fragen bezüglich der Freistellungsmöglichkeiten optimal unterstützen zu können.

Sozialberaterin:
Frau Magdalena Siegele, BA
+43 50504 836 19

Unterricht

Begleiten

Seelisch ist die Krebserkrankung eines Kindes eine sehr große Belastung für die gesamte Familie. Mithilfe eines eigenen Psychologen auf der Station der Kinderonkologie Innsbruck versuchen wir Sie bestmöglich zu begleiten. Bei Bedarf wird den Familien natürlich auch für zu Hause eine psychologische Unterstützung zur Seite gestellt.

Begleiten

Seelisch ist die Krebserkrankung eines Kindes eine sehr große Belastung für die gesamte Familie. Mithilfe eines eigenen Psychologen auf der Station der Kinderonkologie Innsbruck versuchen wir Sie bestmöglich zu begleiten. Bei Bedarf wird den Familien natürlich auch für zu Hause eine psychologische Unterstützung zur Seite gestellt.

Unterricht

Begleiten

Unterricht

Seelisch ist die Krebserkrankung eines Kindes eine sehr große Belastung für die gesamte Familie. Mithilfe eines eigenen Psychologen auf der Station der Kinderonkologie Innsbruck versuchen wir Sie bestmöglich zu begleiten. Bei Bedarf wird den Familien natürlich auch für zu Hause eine psychologische Unterstützung zur Seite gestellt.

Boot

Fördern & Unterstützen

Durch die finanzielle Unterstützung der Kinderkrebshilfe ist es möglich, verschiedene Forschungsvorhaben an der Kinderonkologie zu verwirklichen. Ziel ist es, die Behandlung der Kinder zu optimieren.

Eines dieser Projekte ist ePROtect, ein webbasiertes Lebensqualitätsportal. Es ermöglicht dem Team der Kinderonkologie frühzeitig auf Symptome der erkrankten Kinder zu reagieren und diesen eine noch besseren Behandlung zu bieten. Dieses Projekt ist in derartiger Form einzigartig und zeigt bereits seine ersten Erfolge.

ePROtect
Baeren

Fördern & Unterstützen

Boot

Durch die finanzielle Unterstützung der Kinderkrebshilfe ist es möglich, verschiedene Forschungsvorhaben an der Kinderonkologie zu verwirklichen. Ziel ist es, die Behandlung der Kinder zu optimieren.

Eines dieser Projekte ist ePROtect, ein webbasiertes Lebensqualitätsportal. Es ermöglicht dem Team der Kinderonkologie frühzeitig auf Symptome der erkrankten Kinder zu reagieren und diesen eine noch besseren Behandlung zu bieten. Dieses Projekt ist in derartiger Form einzigartig und zeigt bereits seine ersten Erfolge.

Baeren
Boot

Fördern & Unterstützen

Baeren

Durch die finanzielle Unterstützung der Kinderkrebshilfe ist es möglich, verschiedene Forschungsvorhaben an der Kinderonkologie zu verwirklichen. Ziel ist es, die Behandlung der Kinder zu optimieren.

Eines dieser Projekte ist ePROtect, ein webbasiertes Lebensqualitätsportal. Es ermöglicht dem Team der Kinderonkologie frühzeitig auf Symptome der erkrankten Kinder zu reagieren und diesen eine noch besseren Behandlung zu bieten. Dieses Projekt ist in derartiger Form einzigartig und zeigt bereits seine ersten Erfolge.

Das haben wir bis jetzt erreicht

  • Unterstützung zur Gestaltung der gesamten Station, vor allem aber Einrichtung von Dachterrasse, Spielzimmer und Küche.
  • Eigenes Labor für die Kinderonkologie bis 2009
  • Bezahlung von Fachpersonal für die Kinderonkologie
  • 1999 Anschaffung der ersten Laptops für die Station der Kinderonkologie und in weiterer Folge mehrere Tablets, welche den Kindern im Zuge von ePROtect zur Verfügung gestellt werden

Erlagschein anfordern

* Pflichtfelder

Online Spenden

Siegel

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar!

FundraisingBox Logo